Suchfunktion

In der Justizvollzugsanstalt Mannheim wirken bei der Behandlung und Betreuung der Gefangenen der Allgemeine Vollzugsdienst, Werkmeister unterschiedlicher Fachrichtungen in entsprechenden Betrieben, die Fachdienste mit Psychologen, Sozialarbeitern, Pädagogen, Ärzten und Seelsorgern sowie die Verwaltung zusammen.

Psychologischer Dienst
Die Aufgaben des psychologischen Dienstes sind im wesentlichen:

  • Mitwirkung bei der Vollzugsplanung, dies bedeutet Mitwirkung bzgl. der Zuweisung   von Arbeits-, Ausbildungs-, Therapie- und Beschäftigungsmaßnahmen, Falldokumentation, sowie Anfertigung fachlicher Stellungnahmen zu Fragen der Sozial- und Kriminalprognose, der Lockerungs- und Therapieeignung
  • Psychologische Einzelfallhilfe und Betreuung
  • Prüfung der Unterbringung zur Vermeidung von selbst- und fremdschädigendem Verhalten Krisenintervention
  • Organisations- und Personalentwicklung: Mitwirkung bei der Personalauswahl, Mitarbeiterschulungen, Organisationsplanung
  • Psychotherapie von Gewalt- und Sexualstraftätern bzw. Motivation und Vermittlung in geeignete therapeutische Maßnahmen



Sozialdienst
Die Sozialarbeiter sind für die soziale Betreuung der Gefangenen zuständig.
Ihre Aufgaben sind u.a.:

  • Führen von Zugangsgesprächen
  • Hilfe bei der Regelung von Angelegenheiten, die durch die Inhaftierung entstanden sind (Wohnungserhalt, Wohnungsauflösung, Arbeitsplatz etc.)
  • Beratung über Möglichkeiten innerhalb des Vollzugs (Arbeit, Ausbildung, Kontakte nach draußen)
  • Erstellen von Vollzugsplänen
  • Interne Stellungnahmen zu bedingten Entlassungen
  • Beratung und Vermittlung an Schuldnerberatung, Alkoholberatung, Drogenberatung etc.
  • Hilfe bei der Bewältigung von Alltagsproblemen
  • Anti-Gewalt-Training
  • Diverse Gruppenangebote
  • Durchführung von Familienbesuchen
  • Vorbereitung von Lockerungen und der Entlassung
  • Hilfe Bei Wohnungs- und Arbeitssuche

Seelsorge

In der JVA Mannheim sind ein evangelischer und ein katholischer Geistlicher angestellt, die für die religiöse Betreuung der Gefangenen zuständig sind und regelmäßig Gottesdienste abhalten.

In mehr oder weniger regelmäßigen Abständen kommen italienische und spanische Geistliche, ein kroatischer Pfarrhelfer, ein türkischer Imam, ein griechisch orthodoxer,ein serbisch orthodoxer und russisch orthodoxer Geistlicher für die religiöse Betreuung der jeweiligen Glaubensgemeinschaft in die Anstalt.

Krankenabteilung
Als eine von wenigen Justizvollzugsanstalten des Landes verfügt die JVA Mannheim über eine Krankenabteilung zur stationären Aufnahme von kranken Gefangenen.

Die medizinische und pflegerische Versorgung wird durch ausgebildetes Fachpersonal rund um die Uhr gewährleistet. Neben 3 hauptamtlichen Anstaltsärzten sind hier Beamte des allgemeinen Vollzugsdienstes,
die eine Zusatzausbildung zum Krankenpfleger oder Krankenpflegehelfer erfolgreich abgeschlossen haben, beschäftigt.
Derzeit kümmern sich 4 examinierte Krankenpfleger, bzw. Krankenschwestern,
11 Krankenpflegehelfer bzw. Krankenpflegehelferinnen und 2 Arzthelferinnen um die kranken Gefangenen.

Wie bei einem praktischen Arzt „draußen“ erfolgen auch hier durch unsere Anstaltsärzte Überweisungen an Fachärzte oder andere medizinische Einrichtungen.
Neben einer Krankengymnastin kommen externe Ärzte der folgenden Fachrichtungen regelmäßig in die Anstalt :

  • Dermatologie
  • HNO
  • Neurologie und Psychiatrie
  • Innere Medizin
  • Orthopädie
  • Zahnmedizin


Daneben müssen kranke Gefangene zu weiteren Fachärzten in deren Praxis oder ins Klinikum vorgeführt werden. Im letzten Jahr fanden fast 1000 Krankenvorführungen statt.

Die Krankenabteilung besteht aus einem ambulanten und einem stationären Bereich.
Im stationären Bereich ist die Aufnahme von maximal 22 Patienten möglich.
Zu den Aufgaben der Krankenabteilung gehört u.a.:
- Vorbereitung zur Operation und endoskopischen Untersuchungen
- Postoperative Versorgung und Überwachung
- Überwachung und Behandlung von psychisch auffälligen Patienten.
- Pflege von Patienten, welche auf Grund ihrer Erkrankung auf pflegerische
  Hilfe angewiesen sind (füttern, waschen, baden etc.).

Im ambulanten Bereich werden täglich durchschnittlich 80 Patienten behandelt.
Dies umfasst u.a. folgende Aufgaben:

  • Arztvorstellungen
  • Ultraschall Untersuchungen
  • Röntgen (eigene Röntgenabteilung mit ausgebildetem Fachpersonal)
  • Blutentnahmen im eigenen Labor
  • EKG
  • Physikalische Therapie
  • UV-Bestrahlungen
  • kleinere chirurgische Eingriffe in Lokalanästhesie



Behandlungsmaßnahmen

Neben Arbeit in vielen verschiedenen Bereichen, Berufsausbildung sowie einer Vielzahl von schulischen Angeboten, werden namentlich folgende Behandlungs und Betreuungsmaßnahmen in der Justizvollzugsanstalt Mannheim angeboten:

  • Antigewalttraining
  • Drogenberatung
  • Alkoholberatung
  • Schuldnerberatung
  • Gruppe Anonymer Alkoholiker
  • Drogengruppe
  • Entlassgruppe
  • Gruppe Soziales Training „Recht im Alltag“
  • Gruppe zu Fragen von „Ehe und Familie“
  • Gruppe für langstrafige Gefangene
  • Gruppe für erstmals Inhaftierte
  • Entlassgruppe ( zur Vorbereitung der Entlassung )
  • Abhaltung von Familienbesuchstagen

Fußleiste